• Datum

VORSCHAU 2021

Gebaut, um nicht gesehen zu werden

 

Die Liste der Festungen in der Schweiz enthält Festungsbauwerke vom 15. Jahrhundert bis zum Ende des Kalten Krieges.

Architektur will ästhetisch interessant und auffällig sein.

Bunker und Festungen aber wurden gebaut, um nicht gesehen zu werden.

Die Festungen wurden grösstenteils während des Zweiten Weltkriegs erstellt und mit der Armeereform 1995 ausser Dienst gestellt.

Die Schweizer Armee unterhielt Artilleriefestungen, die mit Geschützen der Kaliber 7,5 cm, 10,5-cm-Turmkanone oder 15 cm ausgerüstet waren. Die Geschütze waren in Kasematten, Geschütztürmen oder hinter Panzerscharten untergebracht.

Einige wurden als Museum zugänglich gemacht oder können auf Anfrage besichtigt werden.