• Datum

Von der Ostsee führt die Reise durch weitgehend unberührte Natur zu den kristallklaren Seen der Masuren. Der nördliche Teil Polens spielte eine wichtige Rolle in der Hansezeit. Obwohl der Zweite Weltkrieg hier in Pommern viele Spuren hinterlassen hat, erkennt man in den meisten Städten die Pracht der alten Blütezeit.

Wussten Sie schon …

Den Namen haben die Masuren übrigens durch das westslawische Volk der „Masowier“ erhalten, die sich hier ab dem 15. Jahrhundert in Polen niedergelassen haben. Und unglaublich: Allein die Hälfte aller Störche in Europa sind in Masuren zu Hause. Aber auch See- und Fischadler, Wölfe und sogar Elche gibt es in Masuren. 

Unsere Leistungen für Sie:

  • Fahrt im modernen Extra-Touren-Reisebus
  • 2 x Übernachtung mit Halbpension | Hotel Dom Muzyka Danzig
  • 4 x Übernachtung mit Halbpension | Seehotel Panoramic-Oskar in Sensburg
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension | Hotel Mercure in Thorn
  • Durchgehende Reiseleitung ab Danzig bis Thorn
  • Danzig | Geführter Stadtrundgang | Freizeit
  • Westerplatte | Thematische Führung
  • Schifffahrt | Halbinsel Westerplatte | Hin-und Rückfahrt
  • Ordensritterburg Malbork | Marienburg | Eintritt und Führung
  • Krutyn | Staakenbootsfahrt auf der Krutynia
  • Nikolaiken | Masurisches Venedig
  • Jeep-Safari Masuren
  • Rundreise Masurische Seen | Johannisburger Heide
  • Eintritt und Führung Wolfsschanze
  • Thematische Führung OKH Mauersee ( Hauptquartier des Oberkommandos des Heeres )
  • Eintritt | Schleusen am Masurischen Kanal
  • Grunwald | Schlacht bei Tannenberg | Eintritt und Führung
  • Örtliche Übernachtungssteuer
  • Extra-Touren Reiseleitung

Ablauf:

1. Tag              Anreise | Danzig

Morgens Start in Dresden | Fahrt über Posen und Bromberg nach Danzig | Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und gemeinsames Abendessen | Übernachtung im Hotel*** Dom Muzyka.

2. Tag              Danzig | Westerplatte mit Schifffahrt

Danzig- früher eine der reichsten Städte Mitteleuropas | Wunderschön restaurierte Altstadt | Patrizierhäuser mit ihren prächtigen Fassaden und Schmuckgiebeln | Zahlreiche malerischen Gassen | Danziger astronomische Uhr, mit über 14 m Höhe ist die größte Holzuhr der Welt | Imposante Marienkirche, eine der größten Kirchen in Polens | Am Nachmittag Fahrt zur Westerplatte | Die Landzunge spielte bei Ausbruch des II. Weltkrieges eine dramatische Rolle | Westerplatte-Denkmal | Abendessen in einem Stadtlokal in der Altstadt

3. Tag              Marienburg | Oberländer Kanal | Masuren

Von Danzig Fahrt nach Südosten zur Marienburg | Gewaltige Ordensburg des deutschen Ritterordens aus dem 13. Jahrhundert am Ufer des Nogat | Der größte Backsteinbau Europas | 20 Hektar große Burganlage | 315 Jahre Residenz der polnischen Könige | Weiterfahrt in die Masuren | Stopp am Oberlandkanal | 1844 – 1860 entstandenes Bauwerk | Einzigartige Idee in der Welt mit einmaligen 5 Rollbergen | Schiffe fahren übers Land | Am Abend Ankunft in Sensburg | Das Hotel Panoramic-Oskar ist direkt am See gelegen, mit eigenem Badesteg

4. Tag              Südmasuren | Krutyn mit Stakenbootsfahrt | Nikolaiken

Besonderer Reiz bietet die herrliche Landschaft im Süden der Masurischen Seenplatte | Durch die Johannisburger Heide ab Krutyn mit dem Stakenboot auf der Krutynia | Schönster Fluss der Masuren | Klares Wasser in einer Märchenlandschaft | Nikolaiken – das masurische Venedig | Liebevoll renovierte Straßen um den malerischen Rathausplatz mit den schmucken Kaufmanns-Häusern im barocken Stil | Neue Häuser mit Fachwerk und aus Backstein

5. Tag              Jeep-Safari | Rastenburg | Geschichte der Masuren

Mit Jeeps auf den Spuren der Geschichte unterwegs | Spezielle geschichtlichen Führungen | Wolfsschanze – Größenwahn und Widerstand | Einstiges Hauptquartier des Oberkommandos des Heeres im Mauerwald | Mehrere teilweise unzerstörte Bunker | Befestigte Schleusen am Masurischen Kanal | Geplant, als die Masuren noch zu Preußen gehörten

6. Tag              Rundreise Masurische Seen | Johannisburger Heide

Die Johannisburger Heide (Puszcza Piska) ist ein circa 1005 km² Waldgebiet in Masuren | Bis 1945 war es der größte Forst im Deutschen Reich | Heute das größte Waldgebiet Polens | Namengebung durch Stadt Johannisburg, heute Pisz | Besonderer Reiz hat das riesige Waldgebiet der Johannisburger Heide | Mit Urwüchsigkeit und dem steten Wechsel von Wald, See, Heide und Bruch ist dieses Gebiet ein Paradies

7. Tag              Grunwald | Thorn

Auf dem Weg nach Thorn | Stopp am historischen Schlachtfeld bei Grunwald | In der deutschen Geschichte als Schlacht bei Tannenberg 1914 eingegangen | Eine der größten Einkesselungsschlachten der Weltgeschichte | Weiterfahrt zur letzten Übernachtung nach Thorn/Torun | Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus | Ehemalige Hansestadt mit prachtvollen Bauwerken | Gotische und barocke Kirchen | Übernachtung direkt an der Altstadt unweit der Weichsel

8. Tag              Größte Christus König Statue der Welt | Heimreise

„Do widzenia” Land der 1.000 Seen | Fahrt über Posen nach Świebodzin | Größte König Christus Staue der Welt | Gesamthöhe von 52,5 Metern | Statue selbst ist 33 Meter hoch und symbolisiert damit die 33 Lebensjahre Jesu | 3 Meter hohe vergoldete Krone | Fotostopp beendet unsere Reise durch die Heimat der Störche | Heimreise mit sensationellen Eindrücken